Stage 05

quicksand

Über Stock und Stein…

Das Fahren auf Schotter und Kies ist aus dem modernen Radsport nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund wartet auch die Velotage mit einem kurzen Gravel-Event auf. Auf 22 Kilometern – davon 17 Kilometer unbefestigt – wird der Nordosten Wiens unsicher gemacht.

Die Anfahrt führt euch dabei über das Obere Mühlwasser in Richtung Lobau. Dort angelangt, verändert sich schlagartig euer Untergrund. Asphalt weicht nun Wurzeln und jeder Menge Schotter. Die Wege sollten grundsätzlich auch mit normalen Rennrädern befahrbar sein – Bestzeiten erreicht man jedoch leichter mit einem dezidierten Gravelbike.

Vorsicht ist bei der Navigation geboten. Enge Kurven und eine Unzahl an möglichen Alternativwegen stellen euch mit Sicherheit auf die Probe. Wer sich hier einen groben Schnitzer erlaubt, verliert einen Teil seiner Punkte. Gerade auf dieser Etappe könnte es sich daher lohnen, sie vorweg bereits einmal zu besichtigen. Dies bleibt (wie immer) jeder/m frei überlassen.

In der Tour inbegriffen ist ein kurzes Stück entlang des Hubertusdamms. Nutzt diese Etappe für ein wenig Erholung, bevor es auf die Trails zurückgeht. Das Ende der Lobau ist kurz nach dem Josefsteg erreicht. Einige Kurven später, führt euch eine kleine Brücke über das Mühlwasser zurück auf befestigte Wege. Im Zielsprint könnt ihr noch einmal zeigen, was in euch steckt.

Hard
Facts

Distanz
Kilometer
22,0

Anstieg
Höhenmeter
70

Datum
Start: 01. April
Ende: 05. April

Zeit
Von: 00:00
Bis: 24:00

Features

Topo
Kaum Höhenmeter entlang der Strecke laden zu einem besonders aktiven und spritzigen Fahrstil ein.

Untergrund
Überwiegend loser Untergrund. Empfohlen: Gravelbikes. Handelsübliche Rennräder sollten sich dennoch sicher durch diese Gegend navigieren lassen.

Special
segment

Berg
Streckenkilometer
N.v.

Sprint
Streckenkilometer
N.v.

Download

JPG
Velotage 05
Quicksand

GPX
Velotage 05
Quicksand

Velotage 01-08
All Stages