Kröne deine Schöne mit einem Pfirsichkranz!

Kröne deine Schöne mit einem Pfirsichkranz!
Tu es bitte lieber nicht…
Oder vielleicht doch, aber dann erzähl ihr nicht, dass du diese dumme Idee von uns hast!
Vielleicht ist sie dann nämlich sauer auf uns…
Und vermöbelt uns…
Und du weißt: wir können uns mit unseren Laucharmen kaum wehren!

Ich weiß du würdest jetzt gerne sehen, wie uns deine Freundin vermöbelt, aber dazu kommt es erst, wenn du dich in Küche stellst. Du musst erstmal backen und bis auf wenige Ausnahmen, backen wir Männer eher ungern. Sollten wir es dann doch einmal versuchen, endet das meistens im kompletten Chaos. Mit diesem Rezept kannst du deiner Freundin beweisen, dass du kein komplettes Nudelaug‘ in der Küche bist!

P1100051-2


Zutaten

Die Zutaten für einen Pfirsichkranz (aka Krönungskranz) sind schnell besorgt:

  • 200g       Speisetopfen
  • 50g         Staubzucker
  • 300g       eingelegte Pfirsiche
  • 1 Rolle   Blätterteig
  • 1             Eigelb (=Dotter)
  • 1             komplettes Ei
  • 1             Zitrone (nur die Schale)

 


Zubereitung

Wirf Dotter, Staubzucker und Speisetopfen in eine Schüssel und rühre fleißig um. Solange, bis du eine Creme-artige Masse vor dir hast. Schneide deinen Blätterteig in 14 kleine Dreiecke entsprechend folgender Skizze:

1

Stelle nun ein Glas in die Mitte deines Backblechs.
Lege die Blätterteigstücke folgendermaßen um das Glas (Lass dabei die einzelnen Stücke überlappen):

2

Streiche jetzt deine, vorhin gezauberte, Topfencreme über den Blätterteig und stecke einzelne Pfirsichstücke darauf.

3

Nun klappst du die einzelnen Enden über die Pfirsiche. Zu guter Letzt überstreichst du alles mit einem verquirlten Ei und schiebst das ganze bei 180° Celsius (Heißluft) für 20 Minuten ins Rohr.
Et Voilà – ein wunderschöner Pfirsichkranz!


Dauer

Das Rezept ist in ca. 20 Minuten nachgekocht und beeindruckt fast jeden! Ich bin mir sicher, dass auch deine bessere Hälfte überrascht sein wird! (Aus welchem Grund auch immer…)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

PS: Wenn du deine Freundin gänzlich aus den Socken hauen möchtest, dann schau lieber einmal bei unseren Freunden von Delicious Alps vorbei! Die wissen wie man richtig kocht! Sie haben uns gezeigt, wie man Lauchsalat neu intepretieren kann. Entstanden sind folgende Rezepte:

 

P1100052-2


© Lukas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s