Rezept – Jede Menge Lauchsalat

Bis vor ein paar Wochen wusste ich noch nicht einmal, dass das Wort Lauchsalat wirklich existiert. Anfangs dachte ich, das sei eine wilde Wortkreation meines Teamkollegen. Google belehrte mich eines Besseren!

Es gibt Menschen auf dieser Welt, die ernsthaft Lauchsalat essen?

Das war mein erster Gedanke als ich die verschiedenen Rezepte sah. Zumeist sehen die zugehörigen Bilder eher unvorteilhaft aus und animierten mich definitiv nicht zum Nachkochen…


Einen großen Dank an Delicious Alps!

…bis zu dem Tag, als wir unsere beiden Freunde von Delicious Alps um Hilfe baten. Meine Kochkünste sind äußerst bescheiden, das trifft aber nicht auf Ines‘ Fähigkeiten in der Küche zu. Sie sollte uns mit tollen Rezepten Lauchsalat schmackhaft machen. Gesagt, getan!


Rustikaler und Mediterraner Lauchsalat

Mit Rezepten für einen rustikalen und einen mediterranen Lauchsalat war unsere Neugierde geweckt.
Der rustikale Lauchsalat wurde sofort zuhause selbst probiert:

P1100056-2

Leider kann mein Bildmaterial nicht mit den professionellen Aufnahmen meiner Kollegin mithalten, aber das wichtigste ist, dass es schmeckt – und das tut es! Und wie!


Lauchsalat mit Äpfel und Birnen

Hochgradig motiviert entschloss ich mich sofort ein eigenes Rezept auszuprobieren und hier ist es – ein Lauchsalat mit Äpfel und Birnen.

Du benötigst dafür:

  • 2 Stangen             Lauch
  • 200g                      Naturjoghurt
  • 200g                      Sauerrahm
  • 1                            Apfel
  • 1                            Birne
  • 1/2                         Zitrone
  •                               Salz
  •                               Pfeffer
  •                               Zucker
  • Viel                       Liebe

P1100070-2

Zuerst wäschst und schneidest du die beiden Stangen Lauch.
Danach vermengst du Naturjoghurt, Sauerrahm, Zitronensaft, Salz, Zucker und Pfeffer zu einer leckeren Marinade.
Jetzt füllst du die Marinade und den Lauch zärtlich in eine Schüssel und lässt die beiden Komponenten miteinander verschmelzen. Sobald alle Lauchstücke in Marinade gehüllt wurden, stellst du das Ganze für einige Stunden in den Kühlschrank.
Laut Insiderinformationen soll der Salat nämlich ordentlich ziehen, bevor er gegessen wird.
Erst kurz bevor der Salat serviert wird, reibt man die Birne und den Apfel dazu und rührt nochmal ordentlich um.

Und schon ist dein ganz persönlicher Lauchsalat fertig!
Lass ihn dir schmecken – aber vergiss nicht, das Team Lauchsalat zum Essen einzuladen 😉

P1100076.jpg

Das Bild verleitet vielleicht nicht direkt zum baldigen Verzehr von Lauchsalat, aber nach unzähligen Rückmeldungen kann ich bestätigen, dass der Salat besser schmeckt als er aussieht! Vielleicht wollten mich die mutigen Verkoster aber auch einfach nur nicht kränken. Aus diesem Grund würde ich jedem empfehlen, es selbst zu versuchen!

PS: Weil sie so lecker waren: Ostern ist zwar schon vorbei, aber auf Delicious Alps gibt’s köstliche Osterpinzen zum Selberbacken!


© Lukas

2 Kommentare zu „Rezept – Jede Menge Lauchsalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s